Der Inhalt: 

  • Prinzipien einer gesunden Remote-Kultur
  • Tipps zum Aufbau einer virtuellen Teamkultur
  • Führungsrituale in verteilten Teams
  • Q & A
 
 
 

Webinar-Aufzeichnung

 

Mehr über Culcha erfahren Sie hier: 

>>Culcha Präsentation<<

Neugierig geworden? Sprechen Sie uns an! 

>>Termin vereinbaren<<

Unsere Arbeitswelt verändert sich rasant: Studien zeigen: 81% der Arbeitskräfte wollen nach der Pandemie nicht mehr Vollzeit zurück ins Büro. Damit verändert sich nicht nur die Arbeitswelt rasant, sondern auch die Art und Weise wie wir im Team zusammenarbeiten. Denn die Teamkultur aus dem Büro kann nicht einfach auf die Teamkultur in verteilten Teams übertragen werden. Für eine virtuelle Teamkultur braucht es neue Regeln und eine neue Art der Führung. 

Prof. Dr. Katja Nettesheim beschäftigt sich seit über 15 Jahren intensiv mit den Erfolgsfaktoren in der digitalen Wirtschaft: In der Lehre als Professorin für Digitales Management und in der Praxis, etwa als Strategie-Beraterin für Unternehmen, als Geschäftsführerin der Transformations-Boutique _MEDIATE sowie als Gründerin und CEO von Culcha, dem Personal Trainer und digitalen Werkzeugkasten für modernes Arbeiten & Führen.

 

Die 5 Key Takeaways des Webinars: 

  1. In verteilten Teams begründet sich Kultur vor allem darin, wie man arbeitet, wie man kommuniziert und welche gemeinsamen Erfahrungen man trotz der Entfernung machen möchte.  

  2. Das Fundament der Kultur eines verteilten Teams ist Vertrauen, welches durch transparente und präzise definierte Prozesse gestärkt wird. 

  3. Um ein Machtungleichgewicht zu vermeiden, muss der Fokus auf Gleichbehandlung gerichtet werden. Sobald eine:r nicht im Raum ist, sind alle nicht im Raum.

  4. Damit verteilte Teams gut arbeiten können, braucht es eine transparente Informationsarchitektur. Das geht mit einem “Single Point of Truth”, also einem allgemeingültigen Datenbestand, auf den alle Zugriff haben. 

  5. Der Aufbau einer virtuellen Teamkultur ist Aufgabe der Führungskraft. Dafür braucht es Empathie für die Situation der Mitarbeitenden und eine klare Definition der Kultur mit voller Absicht (“intentional”).  
Share on facebook
Share on linkedin